Nachrichten

DJ MÄRKTE EUROPA/Kaum verändert - Veolia und Suez mit Fusion sehr fest



FRANKFURT (Dow Jones)--Mit dem erwartet ruhigen Wochenstart zeigen sich Europas Aktienbörsen am Montagvormittag. Die Konsolidierung aus der Vorwoche setzt sich fort, auch weil die Nachrichtenlage dünn ist. Der DAX zeigt sich kaum verändert bei 15.239 Punkten, der Euro-Stoxx-50 gibt 0,1 Prozent nach auf 3.973 Zähler. Zum DAX heißt es, sollte er dieser Tage den Ausbruch nach oben wagen, könne dies mit Blick auf den kleinen Verfall am Freitag zu Käufen von Derivate-Seite sorgen.

Ihren Schatten voraus wirft die Berichtssaison über das erste Quartal. Sie startet in den USA zur Wochenmitte wie immer mit den Banken. Am Mittwoch öffnen JP Morgan, Goldman Sachs und Wells Fargo dir Bücher, am Donnerstag Bank of America und Citi. Frische Impulse könnten auch am Freitag kommen, wenn China das Wirtschaftswachstum für das erste Quartal meldet. Volkswirte trauen der zweitgrößten Volkswirtschaft der Welt ein BIP-Wachstum von 18 bis 20 Prozent gegenüber dem Vorjahr zu.

Die Volkswirte der Societe Generale haben unterdessen ihre Schätzung für das Wirtschaftswachstum in den USA 2021 gerade auf 5,4 Prozent angehoben. Damit würde sich dort die Wirtschaftsleistung nur unwesentlich schwächer entwickeln als es China für die heimische Wirtschaft prognostiziert.

   Einigung zwischen Veolia und Suez treibt Kurse 

Für eine kleine Rally bei den betroffenen Aktien sorgt die nun doch noch gefundene Einigung zwischen Suez und Veolia Environnement in Frankreich. Suez springen um 7,3 Prozent an auf 19,80 Euro und Veolia um 5 Prozent. Die Unternehmen haben noch monatelanger Gegenwehr von Suez eine Fusionsvereinbarung erzielt, bei der Veolia 20,50 Euro je Aktie zahlt. Der Stoxx-Sektorindex der Versorger gewinnt 0,4 Prozent und wird nur vom Autoindex (+0,5%) übertroffen.

Im DAX legen Continental mit der weiter zuversichtlichen Stimmung im Autozuliefersektor um 1,5 Prozent zu. Adidas gewinnen 1,3 Prozent nach einer Kaufempfehlung durch Jefferies.

Für Bayer geht es 0,4 Prozent höher nach Studienergebnissen zur Behandlung von Lymphdrüsenkrebs. Hier soll sich die zusätzliche Einnahme des Bayer-Wirkstoffs Copanlisib positiv auswirken. Bayer verspricht sich von Copanlisib einen Jahresumsatz von mindestens 500 Millionen Euro.

Freenet notieren 0,3 Prozent höher nach einem Interview mit der Börsen-Zeitung von Finanzvorstand Ingo Arnold. Er wies auf eine weiter hohe Dividende hin. "Die Dividende ist schon ein Kaufargument für die Aktie", so ein Händler mit Blick auf die 1,50 Euro, die Freenet für 2020 je Aktie ausschütten wird. Beim aktuellen Kurs liegt die Dividendenrendite bei gut 7 Prozent.

In der dritten Reihe gewinnen Northern Data 1,7 Prozent. Das Unternehmen erwägt einen Wechsel an die Nasdaq. Analysten zufolge dürfte dabei auch eine Rolle, von der dort zu erwartenden höheren Bewertung der Aktie zu profitieren.

Aktienindex              zuletzt      +/- %     absolut  +/- % YTD 
Euro-Stoxx-50           3.969,64      -0,23       -9,20      11,73 
Stoxx-50                3.362,21      -0,32      -10,69       8,17 
DAX                    15.215,57      -0,12      -18,59      10,91 
MDAX                   32.599,81      -0,42     -137,74       5,86 
TecDAX                  3.475,73      -0,21       -7,39       8,18 
SDAX                   15.639,76      -0,43      -67,77       5,93 
FTSE                    6.875,42      -0,58      -40,33       7,05 
CAC                     6.160,37      -0,15       -9,04      10,97 
 
Rentenmarkt              zuletzt                absolut    +/- YTD 
Dt. Zehnjahresrendite      -0,33                  -0,02      -0,57 
US-Zehnjahresrendite        1,65                  -0,01      -1,03 
 
DEVISEN                  zuletzt      +/- %    Mo, 8:16  Fr, 17:03    % YTD 
EUR/USD                   1,1879     -0,12%      1,1891     1,1890    -2,7% 
EUR/JPY                   130,03     -0,34%      130,25     130,33    +3,1% 
EUR/CHF                   1,0997     -0,09%      1,1013     1,1000    +1,7% 
EUR/GBP                   0,8654     -0,31%      0,8687     0,8658    -3,1% 
USD/JPY                   109,45     -0,22%      109,56     109,62    +6,0% 
GBP/USD                   1,3727     +0,17%      1,3690     1,3733    +0,5% 
USD/CNH (Offshore)        6,5584     -0,03%      6,5575     6,5567    +0,9% 
Bitcoin 
BTC/USD                60.910,50     +2,29%   60.101,75  58.244,50  +109,7% 
 
 
ROHOEL                   zuletzt  VT-Settl.       +/- %    +/- USD    % YTD 
WTI/Nymex                  58,79      59,32       -0,9%      -0,53   +20,7% 
Brent/ICE                  62,55      62,95       -0,6%      -0,40   +21,3% 
 
METALLE                  zuletzt     Vortag       +/- %    +/- USD    % YTD 
Gold (Spot)             1.740,41   1.743,68       -0,2%      -3,27    -8,3% 
Silber (Spot)              25,11      25,26       -0,6%      -0,15    -4,9% 
Platin (Spot)           1.190,65   1.206,50       -1,3%     -15,85   +11,2% 
Kupfer-Future               3,99       4,04       -1,2%      -0,05   +13,2% 
 

Kontakt zum Autor: maerkte.de@dowjones.com

DJG/mod/gos

(END) Dow Jones Newswires

April 12, 2021 03:45 ET (07:45 GMT)

Copyright (c) 2021 Dow Jones & Company, Inc.



Quelle:Dow Jones  12.04.2021 09:45


Weitere Finanznachrichten auf der Website der Consorsbank.
Aktueller Marktüberblick bei der Consorsbank.

Bitte beachten Sie folgenden wichtigen Hinweis