Nachrichten

DJ XETRA-SCHLUSS/DAX erholt sich nach Ausverkauf



FRANKFURT (Dow Jones)--Nach dem Ausverkauf der vergangenen Tage hat sich der deutsche Aktienmarkt am Montag erholt. Der DAX gewann 1 Prozent auf 11.015 Punkte und schloss damit knapp über der psychologisch wichtigen Marke von 11.000. Dennoch blieben die Anleger vorsichtig angesichts der nach wie vor hohen wirtschaftlichen und politischen Risiken. Weiterhin sorgen der US-chinesische Handelskonflikt, der Brexit sowie der ungelöste US-Haushaltsstreit für Unsicherheit.

 
Spekulation über höheres Briefporto stützt Dt. Post 
 

Für die Aktien der Deutschen Post ging es um 2,5 Prozent nach oben. Kurstreiber war ein Bericht der "FAZ" über ein mutmaßlich höheres Briefporto. Zwar werde die geforderte Portoerhöhung etwas nach hinten verschoben, dafür könne es aber in Richtung 85 oder sogar 90 Cent pro Standardbrief gehen. Bislang kostet der Transport 70 Cent.

Wirecard erholten sich um 6,6 Prozent und waren damit DAX-Gewinner. Laut Händlern halfen Aussagen der Staatsanwaltschaft München vom Freitagabend. Sie sieht nämlich keinen Grund für Ermittlungen gegen den Zahlungsdienstleister. Ein weiterer, dritter negativer Bericht der "FT" innerhalb gut einer Woche hatte dem Kurs des Bezahldienstleisters den dritten deftigen Absturz beschert.

Carl Zeiss Meditec ist gut ins Jahr gestartet, die Aktie gewann 1 Prozent. Die Aktie von Bundesligatabellenführer Borussia Dortmund stand erneut unter Druck. Der Kurs sackte um 7,6 Prozent ab. Nach dem 3:3 gegen Hoffenheim - nach 3:0-Führung - ist der Vorsprung im Meisterschaftsrennen gegen Bayern München auf fünf Punkte geschrumpft.

 
Leoni haben noch keinen Boden gefunden 
 

Weiter abwärts ging es mit Leoni. "Das ist schon dramatisch, normalerweise gibt es nach so einem Kursabsturz zumindest ein paar Gewinnmitnahmen von Shorties", sagte ein Händler. Der Autozulieferer hatte am Freitag sehr schwache Zahlen vorgelegt, worauf der Kurs um über 30 Prozent abgestürzt war. Zu Wochenbeginn verbilligte er sich um weitere 1,6 Prozent.

Umgesetzt wurden im Xetra-Handel bei den DAX-Werten rund 71,7 (Vortag: 105,5) Millionen Aktien im Wert von rund 2,88 (Vortag: 4,77) Milliarden Euro. Es gab 28 Kursgewinner und 2 -verlierer.

=== 
INDEX          zuletzt   +/- %  +/- % YTD 
DAX          11.014,59  +0,99%     +4,32% 
DAX-Future   11.004,50  +0,92%     +4,08% 
XDAX         11.009,70  +0,54%     +4,05% 
MDAX         23.476,46  +1,17%     +8,75% 
TecDAX        2.519,85  +1,49%     +2,84% 
SDAX         10.402,52  +0,82%     +9,39% 
zuletzt      +/- Ticks 
Bund-Future     166,22     -44 
=== 

Kontakt zum Autor: manuel.priego-thimmel@wsj.com

DJG/mpt/raz

(END) Dow Jones Newswires

February 11, 2019 11:45 ET (16:45 GMT)

Copyright (c) 2019 Dow Jones & Company, Inc.



Quelle:Dow Jones  11.02.2019 17:45


Weitere Finanznachrichten auf der Website der Consorsbank.
Aktueller Marktüberblick bei der Consorsbank.

Bitte beachten Sie folgenden wichtigen Hinweis