Nachrichten

DJ MÄRKTE EUROPA/Börsen ziehen etwas an



FRANKFURT (Dow Jones)--Europas Börsen ziehen bis Freitagnachmittag etwas an. Wirklich Neues gibt es nicht: US-Präsident Donald Trump sieht gute Chancen für eine Einigung mit China im Handelsstreit. Nur gemischt ausgefallene Einkaufsmanagerindizes aus der EU spielen kaum eine Rolle, genauso wenig wie über den Erwartungen ausgefallene Einkaufsmanagerindizes für das verarbeitende wie nicht-verarbeitende Gewerbe aus den USA.

Die Anleger konzentrieren sich vielmehr auf den Fortgang der Handelsgespräche zwischen den USA und China. Peking werde "bei Bedarf zurückschlagen", ließ der chinesische Präsident Xi Jinping wissen. Zugleich betonte er aber, dass China auch weiterhin ein vorläufiges Handelsabkommen mit den USA eingehen wolle. Der DAX gewinnt 0,4 Prozent auf 13.185 Punkte, für den Euro-Stoxx-50 geht es um 0,4 Prozent auf 3.696 nach oben.

   Lagarde fordert stärkeren Beitrag der Fiskalpolitik 

Keine Akzente setzt zudem die erste geldpolitischen Rede von EZB-Chefin Christine Lagarde beim European Banking Congress. Lagarde kündigte eine baldige Prüfung der geldpolitischen Strategie an. Daneben forderte sie eine Vervollständigung der Wirtschafts- und Währungsunion mit einem ausgewogenen Mix von Risikoreduzierung und Risikoteilung.

Lagarde forderte eine Unterstützung der EZB-Bemühungen durch andere Politikbereiche. "Es ist klar, dass die Geldpolitik ihr Ziel schneller und mit weniger Nebenwirkungen erreichen könnte, wenn andere Politikbereiche das Wachstum ebenfalls stützen würden", sagte sie. Ein Schlüsselelement sei sicherlich die Fiskalpolitik.

Astrazeneca gewinnen 1,7 Prozent an der Londoner Börse. Hintergrund ist die erweiterte FDA-Zulassung von Calquence für die Behandlung von chronischer lymphatischer Leukämie oder Lymphdrüsenkrebs. Die Citigroup spricht von einer positiven Überraschung. Die Zulassung sei drei Monate früher als erwartet erfolgt. Bryan Garnier stuft die Aktie auf Kaufen von Neutral hoch.

"Die Story ist nicht neu", ordnet ein Aktienhändler eine Kreise-Meldung von Reuters ein, wonach der Konsumgüterkonzern Henkel Interesse an Kosmetikmarken von Coty haben soll. Die Henkel-Aktie notiert unverändert. Gut im Markt liegen Fresenius mit einem Plus von 2,2 Prozent, die Aktie setzt die jüngste Erholungsbewegung fort. Auch Infineon werden ohne Neuigkeiten um 1,9 Prozent fester gehandelt.

   Playtech nach Zahlen unter Druck 

Playtech geben in London um 2,5 Prozent nach. Die Softwareschmiede für Spielesoftware hat die Gewinnerwartungen der Analysten leicht eingefangen und geht davon aus, dass das operative Ergebnis leicht unterhalb des Konsens ausfallen wird.

Nach Geschäftszahlen geht es für MBB um 0,7 Prozent nach oben. Die Deag Deutsche Entertainment setzt nach einem erwartet guten dritten Quartal auf einen Schlussspurt. Das vierte Quartal sei geprägt von einer hohen Veranstaltungsdichte und intensiven Vorverkäufen für Events im Jahr 2020, so das Unternehmen. Nach zuletzt guter Aktienentwicklung gibt das Papier um 1,6 Prozent nach.

=== 
Aktienindex              zuletzt      +/- %     absolut  +/- % YTD 
Euro-Stoxx-50           3.693,81       0,38       14,15      23,07 
Stoxx-50                3.331,11       0,59       19,63      20,69 
DAX                    13.185,29       0,36       47,59      24,87 
MDAX                   27.129,16       0,38      102,15      25,67 
TecDAX                  3.016,74       0,75       22,34      23,12 
SDAX                   11.966,69       0,68       80,70      25,84 
FTSE                    7.341,53       1,42      102,98       7,59 
CAC                     5.903,28       0,38       22,07      24,79 
 
Rentenmarkt              zuletzt                absolut    +/- YTD 
Dt. Zehnjahresrendite      -0,36                  -0,03      -0,60 
US-Zehnjahresrendite        1,77                   0,00      -0,91 
 
DEVISEN                  zuletzt      +/- %    Fr, 8:35  Do, 17:32   % YTD 
EUR/USD                   1,1043     -0,18%      1,1068     1,1068   -3,7% 
EUR/JPY                   119,99     -0,14%      120,18     120,18   -4,6% 
EUR/CHF                   1,0993     +0,08%      1,0996     1,0982   -2,3% 
EUR/GBP                   0,8595     +0,28%      0,8570     0,8578   -4,5% 
USD/JPY                   108,66     +0,04%      108,58     108,59   -0,9% 
GBP/USD                   1,2849     -0,45%      1,2915     1,2902   +0,7% 
USD/CNH (Offshore)        7,0434     +0,14%      7,0383     7,0296   +2,5% 
Bitcoin 
BTC/USD                 7.037,76     -7,52%    7.495,76   7.601,51  +89,2% 
 
ROHOEL                   zuletzt  VT-Settl.       +/- %    +/- USD   % YTD 
WTI/Nymex                  58,37      58,58       -0,4%      -0,21  +20,4% 
Brent/ICE                  63,89      63,97       -0,1%      -0,08  +15,5% 
 
METALLE                  zuletzt     Vortag       +/- %    +/- USD   % YTD 
Gold (Spot)             1.466,22   1.464,69       +0,1%      +1,53  +14,3% 
Silber (Spot)              17,09      17,12       -0,1%      -0,03  +10,3% 
Platin (Spot)             898,28     915,01       -1,8%     -16,73  +12,8% 
Kupfer-Future               2,64       2,62       +0,6%      +0,02   -0,3% 
=== 

Kontakt zum Autor: manuel.priego-thimmel@wsj.com

DJG/mpt/raz

(END) Dow Jones Newswires

November 22, 2019 10:27 ET (15:27 GMT)

Copyright (c) 2019 Dow Jones & Company, Inc.



Quelle:Dow Jones  22.11.2019 16:27


Weitere Finanznachrichten auf der Website der Consorsbank.
Aktueller Marktüberblick bei der Consorsbank.

Bitte beachten Sie folgenden wichtigen Hinweis