Nachrichten

DJ Beiersdorf macht Fortschritte bei Plastikreduzierung in Verpackungen



FRANKFURT (Dow Jones)--Beiersdorf macht nach eigenen Angaben Fortschritte bei der Vermeidung von Plastik und Reduzierung von Materialverbrauch in der Verpackungsherstellung.

Die Flasche und Verschlusskappe einer neuen Body Lotion kommen dem Hamburger Konsumgüterkonzern zufolge mit 50 Prozent weniger Plastik und somit 50 Prozent weniger Material aus als die Standard-Flasche. Die Flasche sei nach Gebrauch vollständig recycelbar. CO2-Emissionen würden laut Unternehmen auch beim Transport von der Produktionsstätte in den Handel eingespart, da die dünnere und leichtere Verpackung eine dichtere Bestückung der Paletten ermögliche.

Beiersdorf will bis Ende des Jahres 90 Prozent seiner PET-Flaschen in Europa auf Recyclingmaterial umstellen. Dadurch will der DAX-Konzern mehr als 1.200 Tonnen fossiles Neuplastik pro Jahr einsparen.

Neuheiten im Bereich Duschprodukte hat der Konzern in PET-Flaschen auf den Markt gebracht, die mindestens 97 Prozent recyceltes Plastik enthalten.

Deutschland soll als erster Beiersdorf-Markt 2020 den Großteil des Dusch- und Shampoo-Sortiments auf recyceltes Verpackungsmaterial (PCR) umstellen. Dies beinhalte PET- und HDPE-Flaschen, die zu 97 Prozent aus sogenannten "Post-Consumer" Abfällen hergestellt werden. Damit will Beiersdorf rund 3.400 Tonnen fossilen Primärkunststoff einsparen. Weitere europäische Länder sollen folgen.

Kontakt zur Autorin: ulrike.dauer@wsj.com; @UlrikeDauer_

DJG/uxd/jhe

(END) Dow Jones Newswires

November 09, 2020 08:03 ET (13:03 GMT)

Copyright (c) 2020 Dow Jones & Company, Inc.



Quelle:Dow Jones  09.11.2020 14:03


Weitere Finanznachrichten auf der Website der Consorsbank.
Aktueller Marktüberblick bei der Consorsbank.

Bitte beachten Sie folgenden wichtigen Hinweis