Nachrichten

DJ DGAP-News: Compleo Charging Solutions AG: Formelle Aktienübertragung auf Management und Großinvestor im Zuge der Auflösung de



 
 DGAP-News: Compleo Charging Solutions AG / Schlagwort(e): Sonstiges 
Compleo Charging Solutions AG: Formelle Aktienübertragung auf Management und 
Großinvestor im Zuge der Auflösung der Fontus 
 
2020-12-16 / 18:08 
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich. 
 
Formelle Aktienübertragung auf Management und Großinvestor im Zuge der 
Auflösung der Fontus 
 
Akquisitionsvehikel Fontus Invest wird zum 14. Dezember 2020 aufgelöst | 
Durch Fontus gehaltene Aktien werden auf Gesellschafter übertragen | Keine 
Änderung der wirtschaftlichen Eigentümer und unverändertes Commitment 
durch Management und Großinvestor 
 
Dortmund, 16. Dezember 2020 | Die Fontus Invest GmbH (Fontus), ein 
Akquisitionsvehikel, über das Co-CEO und CFO Georg Griesemann und COO Jens 
Stolze, sowie die Obotritia Capital Aktien der Compleo Charging Solutions AG 
(Compleo) halten, wird zum 14. Dezember 2020 aufgelöst. Dabei werden die in 
der Fontus gehaltenen Aktien vollständig auf ihre bisherigen Gesellschafter 
(Obotritia Beta Invest GmbH, CMG Investment GmbH und BTS Invest GmbH) bzw. 
die dahinterstehenden Personen übertragen. Die Übertragung der Aktien 
ist rein formeller Natur, Management und Großinvestor bleiben 
langfristig investiert und committet. 
 
Fontus hält 1.066.411 Aktien der Compleo, dies entspricht 31,15 % der 
Compleo-Anteilsscheine insgesamt. Auf Grundlage einer entsprechenden 
Gesellschaftervereinbarung werden diese Aktien mit der Auflösung der Fontus 
nun anteilig auf alle Gesellschafter übertragen. Im Detail entfallen 693.167 
Aktien auf die Obotritia Beta Invest GmbH, und jeweils 186.622 Aktien auf 
die CMG Investment GmbH sowie die BTS Invest GmbH. Somit hält nach dieser 
Transaktion die Obotritia Beta Invest GmbH bzw. deren Eigentümerin Obotritia 
Capital 20,25 % der Compleo-Aktien. Die CMG Investment GmbH sowie die BTS 
Invest GmbH, mit den jeweiligen wirtschaftlichen Eigentümern Georg 
Griesemann und Jens Stolze, halten je 5,45 %. Die bestehenden 
Lock-Up-Vereinbarungen aus dem IPO haben auch nach der Transaktion 
unverändert Bestand. 
 
Georg Griesemann, Co-CEO und CFO bei Compleo kommentiert: _"Wir sind von den 
Erfolgsaussichten der Compleo überzeugt und erwarten, die Wachstumsdynamik 
aus den ersten neun Monaten dieses Jahres auch im Gesamtjahr und darüber 
hinaus zeigen zu können. Ladelösungen für die Elektromobilität sind ein 
Zukunftsthema und wir freuen uns, von den Chancen in diesem dynamischen 
Markt langfristig zu profitieren."_ 
 
Compleo, ein führender deutscher Spezialanbieter von Ladelösungen für 
Elektrofahrzeuge, sieht sich gut positioniert, um von den aktuellen Trends 
rund um die Elektromobilität zu profitieren. Die Zahl der Elektrofahrzeuge 
auf den Straßen steigt stark an, die Neuzulassungen haben sich in den 
ersten neun Monaten 2020 gegenüber dem Vorjahreszeitraum auf über eine 
viertel Million nahezu verdreifacht. Bis zum Jahr 2030 erwartet die 
Bundesregierung 10 Millionen Elektrofahrzeuge auf den Straßen, mit 
einem Bedarf für 1 Million öffentliche Ladepunkte. Zum Ende des dritten 
Quartals waren in Deutschland 32.000 davon verfügbar. 
 
Die Aktien der Compleo sind seit 21. Oktober 2020 an der Frankfurter 
Wertpapierbörse im Prime Standard notiert. In den ersten neun Monaten des 
Jahres verdoppelten die Dortmunder ihren Umsatz auf 24,0 Mio. EUR (9M 2019: 
11,4 Mio. EUR). 
 
Über Compleo | Compleo ist ein führender Anbieter von Ladelösungen für 
Elektrofahrzeuge. Dabei unterstützt das Unternehmen Komplettlösungsanbieter 
mit seinen Ladestationen und bei Bedarf auch mit der Planung, der 
Installation, der Wartung, dem Service oder dem Backend der 
Ladeinfrastruktur. Das Angebot von Compleo umfasst sowohl AC- als auch 
DC-Ladestationen. DC-Ladesäulen von Compleo sind die ersten 
eichrechtskonformen DC-Ladestationen im Markt. Alle Produkte entwickelt und 
fertigt das Unternehmen an seinem Dortmunder Standort. Dabei setzt der 
Hersteller auf Innovation, Sicherheit, Verbraucherfreundlichkeit und 
Wirtschaftlichkeit. Zu den Kunden zählen unter anderem Allego, E.ON, EWE Go, 
Deutsche Post DHL Group, Deutsche Telekom, Siemens sowie über 150 Stadtwerke 
in Deutschland. Compleo startete 2009 die Produktion der ersten 
Ladestationen. Das wachstumsstarke Unternehmen hat seinen Hauptsitz in 
Dortmund und beschäftigt zurzeit 200 Mitarbeiter. Mehr Infos unter: 
www.compleo-cs.de/ [1] 
 
Pressekontakt 
 
Compleo Charging Solutions AG 
Ralf Maushake 
Leiter Unternehmenskommunikation 
E-Mail: R.Maushake@compleo-cs.de 
Telefon: +49 231 534 923 865 
 
Investor Relations Kontakt 
 
Cometis AG 
Claudius Krause 
E-Mail: krause@cometis.de 
Telefon +49 611 20 58 55 28 
 
2020-12-16 Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht, 
übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG. 
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich. 
 
Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, 
Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen. 
Medienarchiv unter http://www.dgap.de 
Sprache:     Deutsch 
Unternehmen: Compleo Charging Solutions AG 
             Oberste-Wilms-Straße 15a 
             44309 Dortmund 
             Deutschland 
Telefon:     +49 231 534 923 70 
E-Mail:      ir@compleo-cs.de 
Internet:    https://www.compleo-cs.com/ 
ISIN:        DE000A2QDNX9 
WKN:         A2QDNX 
Börsen:      Regulierter Markt in Frankfurt (Prime Standard); Freiverkehr in 
             Berlin, Düsseldorf, Hamburg, Hannover, München, Stuttgart, 
             Tradegate Exchange 
EQS News ID: 1155840 
 
Ende der Mitteilung DGAP News-Service 
 
1155840 2020-12-16 
 
 
1: https://eqs-cockpit.com/cgi-bin/fncls.ssp?fn=redirect&url=dc8e979a2206c9344138fb3b7505539a&application_id=1155840&site_id=vwd&application_name=news 
 

(END) Dow Jones Newswires

December 16, 2020 12:09 ET (17:09 GMT)



Quelle:Dow Jones  16.12.2020 18:09


Weitere Finanznachrichten auf der Website der Consorsbank.
Aktueller Marktüberblick bei der Consorsbank.

Bitte beachten Sie folgenden wichtigen Hinweis