Nachrichten

DJ XETRA-SCHLUSS/Gut behauptet - Prosieben schwach nach KKR-Platzierung



FRANKFURT (Dow Jones)--Nach einem impulslosen Geschäft hat der deutsche Aktienmarkt am Mittwoch mit leichten Gewinnen geschlossen. Vor dem Hintergrund eines sich nicht beruhigenden Infektionsgeschehens und damit der Gefahr noch längerer Lockdowns in Europa fehle dem DAX die Kraft, die Marke von 14.000 Punkten erneut zu überwinden, so die CMC-Marktexperten. Beruhigt zeigten sich derweil die Anleihemärkte, wo es mit den Renditen überwiegend nach unten ging. Deren Anstieg hatte zuletzt etwas belastet. Der DAX gewann 0,1 Prozent auf 13.940 Punkte.

Prosiebensat1 gaben um 5,9 Prozent auf 13,30 Euro nach. Der Finanzinvestor KKR soll sich von 11 Millionen Prosieben-Aktien getrennt haben. Das wären 4,7 Prozent des Grundkapitals. KKR hatte zuletzt einen Anteil von 6,6 Prozent an der Fernsehkette gemeldet. Der Platzierungspreis soll bei 13,42 Euro gelegen haben. Die DZ Bank sieht Prosieben weiter als potenzielles Übernahmeziel. Mediaset könnte seinen Einfluss verstärken und den Anteil von derzeit rund 9 Prozent erhöhen. Mediaset verfüge über Kauf-Optionen.

   Siemens Energy und Siemens Gamesa wollen bei Wasserstoff zusammenarbeiten 

Der Trend zu grünen Energien geht nicht nur bei den Windanlagenbauern, sondern auch beim Thema Wasserstoff weiter. So stiegen Siemens Energy um 4,2 Prozent und Siemens Gamesa auf Xetra um 1,9 Prozent, weil beide Unternehmen künftig zusammenarbeiten wollen. Entwickelt werden sollen Windturbinen zur Wasserstoffproduktion.

Im DAX gewannen Deutsche Post 0,9 Prozent und Bayer 4,5 Prozent. Während die Post-Aktien von Anschlusskäufen nach den guten Geschäftszahlen vom Dienstagnachmittag profitierten, hat sich Bayer positiv zu den Umsätzen des neuen Prostatakrebsmittels Nubeqa geäußert. Nach schwachen Geschäftszahlen von Just Eat Takeaway gab die Aktie des Essenslieferers Delivery Hero im DAX um 3,7 Prozent.

SMA Solar fielen um 2,7 Prozent, nachdem Jefferies die Kaufempfehlung zurückgezogen hatte. Nordex wiederum gewannen mit einem weiteren Großauftag 1,3 Prozent. Der Windanlagenhersteller Nordex hat Ende 2020 einen Auftrag für ein 518,7-Megawatt-Projekt in Brasilien erhalten.

Umgesetzt wurden im Xetra-Handel bei den DAX-Werten rund 70,6 (Vortag: 75,8) Millionen Aktien im Wert von rund 3,42 (Vortag: 3,52) Milliarden Euro. Es gab 16 Kursgewinner und 14 -verlierer.

=== 
INDEX          zuletzt   +/- %  +/- % YTD 
DAX          13.939,71  +0,11%     +1,61% 
DAX-Future   13.941,00  +0,17%     +2,07% 
XDAX         13.953,52  +0,20%     +2,08% 
MDAX         31.308,30  +0,38%     +1,66% 
TecDAX        3.293,59  +0,53%     +2,52% 
SDAX         15.261,86  +0,14%     +3,37% 
zuletzt               +/- Ticks 
Bund-Future  177,32%      +55 
=== 

Kontakt zum Autor: manuel.priego-thimmel@wsj.com

DJG/mpt/flf

(END) Dow Jones Newswires

January 13, 2021 11:56 ET (16:56 GMT)

Copyright (c) 2021 Dow Jones & Company, Inc.



Quelle:Dow Jones  13.01.2021 17:56


Weitere Finanznachrichten auf der Website der Consorsbank.
Aktueller Marktüberblick bei der Consorsbank.

Bitte beachten Sie folgenden wichtigen Hinweis