Nachrichten

DJ MÄRKTE EUROPA/Anleger setzen auf Stimuli - Zykliker profitieren



Von Herbert Rude

FRANKFURT (Dow Jones)--Die europäischen Aktienmärkte gehen etwas fester in die neue Woche. Der DAX steigt gegen 9.20 Uhr um 0,3 Prozent auf 13.911 Punkte. Der Euro-Stoxx-50 zieht um 0,3 Prozent auf 3.613 Punkte an. Gestützt wird die Stimmung von günstigen Vorlagen aus Asien. "Nach den Verlusten vom Freitag kommen heute die ersten Käufer in den Markt", sagt Thomas Altmann vom Vermögensverwalter QC Partners. Auch wenn die "ganz große Euphorie vorbei" sei: "Die Grundstimmung gegenüber Aktien bleibt positiv", sagt er.

Von anderer Seite heißt es, die Märkte setzten weiter auf Stimuli, so auf positive Aussagen von der Sitzung der US-Notenbank am Mittwoch. An diesem Montag steht zunächst der deutsche Ifo-Geschäftsklima-Index im Blick.

Daneben gibt die Berichtssaison weiter die Richtung vor: Aus den USA kommen diese Woche Schwergewichte der Technologiebranche wie Apple, Microsoft, Facebook oder Tesla mit ihren Zahlen. "Sollten die Technologiekonzerne mit ihren Zahlen überzeugen, sind neue Höchststände auch in den großen Indizes wahrscheinlich", so ein Händler.

Der Index der Technologietitel führt im frühen Handel den Aufschwung unter den europäischen Sektoren mit einem Plus von 1,2 Prozent an. Daneben profitieren die Indizes der Auto- und Rohstoffaktien mit Aufschlägen von jeweils 0,9 Prozent von der Stimuli-Spekulation.

Auch im DAX sind mit der Stimuli-Spekulation konjunkturabhängige oder zyklische Aktien gefragt: Covestro steigen um 2,1 Prozent, BMW um 1,1 Prozent und Heidelbergcement um 1 Prozent.

  Siemens Energy mit starkem Gewinnanstieg 

Nach Siemens am Freitag hat nun auch die Tochter Siemens Energy Zahlen zum ersten Quartal des Geschäftsjahres vorgelegt. Auch sie stoßen auf positive Resonanz. Die Aktie legt um 2,5 Prozent zu. Laut den Analysten von Jefferies liegt der Auftragseingang 2 Prozent oberhalb der Erwartungen, besonders der Bereich Gas & Power habe besser abgeschnitten als gedacht. Während die Umsätze im ersten Geschäftsquartal die Markterwartung knapp verfehlten, zeigen sich die Analysten von der Gewinnseite überzeugt.

Das Kursziel für die Siemens-Aktien haben die Jefferies-Analysten nach oben genommen - und zwar auf 150 von 145 Euro. Im Anschluss an die Zahlen hatten Siemens am Freitag mit 132,80 Euro so hoch geschlossen wie noch nie. Die Deutsche Bank hat ihr Kursziel sogar auf 152 von 140 Euro erhöht. Trotzdem haben nun erst einmal Gewinnmitnahmen eingesetzt: Der Kurs fällt um 0,7 Prozent.

Philips hat im vierten Quartal den Gewinn überproportional zum Umsatz gesteigert und den Ausblick für das neue Gesamtjahr bestätigt. Die Marge soll demnach wie geplant steigen. Die Aktie gewinnt fast 3 Prozent.

 Cewe und Jenoptik schießen nach oben 

Positiv werden auch die am Freitag kurz vor Handelsschluss vorgelegten 2020er Zahlen von Cewe gewertet. Der Kurs schießt um weitere 8,5 Prozent nach oben. "Das Weihnachtsgeschäft war stark und die Marge ist nahezu explodiert", sagt ein Marktteilnehmer. Der Fotodienstleister konnte den Umsatz steigern, während die Analysten von Frankfurt Main Research mit einem kleinen Minus gerechnet hatten. Die Gewinnmarge lag mit 10,8 Prozent deutlich über deren erwartetem Wert von 8,1 Prozent.

Globalwafers hat das Übernahmeangebot für Siltronic erneut erhöht auf nun 145 Euro je Aktie. Erst am Freitag war es auf 140 Euro angehoben worden. Zudem wurde nun die Annahmeschwelle auf 50 von 65 Prozent gesenkt. Damit dürften die Erfolgschancen des Gebots steigen, womit Fantasie aus dem Siltronic-Kurs entweicht. Er gibt um 1,4 Prozent nach auf 143,20 Euro. Von den gestiegenen Erfolgsaussichten profitieren dagegen Wacker Chemie mit einem Kursplus von 2,9 Prozent: Wacker Chemie hält 30,8 Prozent an Siltronic.

Airbus geben um 2 Prozent nach, nachdem im Hamburger Airbus-Werk nach einem Corona-Ausbruch 500 Mitarbeiter in Quarantäne geschickt wurden.

Für Jenoptik geht es um über 6 Prozent nach oben. Hier stützen Aussagen von Jenoptik-Finanzvorstand Hans-Dieter Schumacher in der Börsen-Zeitung. Laut Schumacher hat sein Unternehmen einen Jahresendspurt hingelegt und das Mittelfristziel dürfte schon früher erreicht werden.

 
Aktienindex              zuletzt      +/- %     absolut  +/- % YTD 
Euro-Stoxx-50           3.610,47       0,22        8,06       1,63 
Stoxx-50                3.200,62       0,37       11,85       2,96 
DAX                    13.893,65       0,14       19,68       1,27 
MDAX                   31.755,05       0,38      119,54       3,11 
TecDAX                  3.388,52       0,53       17,94       5,47 
SDAX                   15.693,41       0,63       98,17       6,29 
FTSE                    6.693,06      -0,03       -2,01       3,63 
CAC                     5.556,08      -0,06       -3,49       0,08 
 
Rentenmarkt              zuletzt                absolut    +/- YTD 
Dt. Zehnjahresrendite      -0,52                  -0,01      -0,76 
US-Zehnjahresrendite        1,10                   0,01      -1,58 
 
DEVISEN                  zuletzt      +/- %    Mo, 8:33  Fr, 17:19   % YTD 
EUR/USD                   1,2176     +0,06%      1,2176     1,2174   -0,3% 
EUR/JPY                   126,30     -0,01%      126,29     126,36   +0,2% 
EUR/CHF                   1,0784     +0,08%      1,0779     1,0777   -0,3% 
EUR/GBP                   0,8882     -0,14%      0,8880     0,8905   -0,6% 
USD/JPY                   103,73     -0,08%      103,72     103,79   +0,4% 
GBP/USD                   1,3708     +0,21%      1,3713     1,3671   +0,3% 
USD/CNH (Offshore)        6,4881     -0,08%      6,4868     6,4922   -0,2% 
Bitcoin 
BTC/USD                33.327,50     +3,56%   33.222,12  32.232,50  +14,7% 
 
 
ROHOEL                   zuletzt  VT-Settl.       +/- %    +/- USD   % YTD 
WTI/Nymex                  52,60      52,27       +0,6%       0,33   +8,2% 
Brent/ICE                  55,69      55,41       +0,5%       0,28   +7,7% 
 
METALLE                  zuletzt     Vortag       +/- %    +/- USD   % YTD 
Gold (Spot)             1.851,73   1.855,78       -0,2%      -4,05   -2,4% 
Silber (Spot)              25,53      25,49       +0,2%      +0,04   -3,3% 
Platin (Spot)           1.104,75   1.100,68       +0,4%      +4,08   +3,2% 
Kupfer-Future               3,63       3,63       +0,1%      +0,01   +3,2% 
 

Kontakt zum Autor: maerkte.de@dowjones.com

DJG/hru/gos

(END) Dow Jones Newswires

January 25, 2021 03:36 ET (08:36 GMT)

Copyright (c) 2021 Dow Jones & Company, Inc.



Quelle:Dow Jones  25.01.2021 09:36


Weitere Finanznachrichten auf der Website der Consorsbank.
Aktueller Marktüberblick bei der Consorsbank.

Bitte beachten Sie folgenden wichtigen Hinweis