Nachrichten

DJ DGAP-News: Westwing veröffentlicht starke Ergebnisse für das Jahr 2020: EUR 433 Mio. Umsatz bei 62% Wachstum und einer Profit



DGAP-News: Westwing Group AG / Schlagwort(e): Jahresbericht 
Westwing veröffentlicht starke Ergebnisse für das Jahr 2020: EUR 433 Mio. Umsatz bei 62% Wachstum und einer 
Profitabilität von EUR 50 Mio. berei-nigtem EBITDA 
2021-03-30 / 08:00 
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich. 
=---------------------------------------------------------------------------------------------------------------------- 
Westwing veröffentlicht starke Ergebnisse für das Jahr 2020: EUR 433 Mio. Umsatz bei 62% Wachstum und einer 
Profitabilität von EUR 50 Mio. bereinigtem EBITDA 
  . Mit einem starken vierten Quartal hat Westwing ein sehr erfolgreiches Jahr 2020 abgeschlossen; der Umsatz für das 
    Gesamtjahr stieg um 62% auf EUR 433 Mio., das Umsatzwachstum im vierten Quartal 2020 betrug 76% 
  . Basierend auf seinem skalierbaren Geschäftsmodell und hohen Deckungsbeiträgen hat Westwing eine starke 
    Profitabilität von EUR 50 Mio. bereinigtem EBITDA bei einer bereinigten EBITDA-Marge von 11,5% in 2020 erzielt 
  . Durch Westwings effizientes Cashflow-Profil führte diese starke Profitabilität zu einem Free Cashflow von EUR 40 
    Mio. bei einer Free-Cashflow-Marge von 9,1% in 2020 
  . Q1 2021: Westwing ist mit einem erwarteten Umsatzwachstums von ca. 100% im ersten Quartal und einer erwarteten 
    bereinigten EBITDA Marge von ungefähr 14-15% sehr gut in das Jahr 2021 gestartet 
  . Ausblick 2021: Anhaltend starkes Wachstum bei hoher Profitabilität; Westwing erwartet einen Umsatz von EUR 510-550 
    Mio. (18-27% Wachstum) bei EUR 42-55 Mio. bereinigtem EBITDA (8-10% bereinigte EBITDA-Marge) 
München, 30. März 2020 // Westwing, der Marktführer für inspirationsgetriebenen Home & Living eCommerce in Europa, hat 
heute die Ergebnisse für das Geschäftsjahr 2020 bekanntgegeben. 
Ergebnisse 2020 
Basierend auf einer beschleunigten eCommerce-Adaption im Home & Living-Markt hat Westwing ein sehr erfolgreiches 
Geschäftsjahr 2020 abgeschlossen. Westwing war in der Lage, an der beschleunigten eCommerce-Adaption des Home & 
Living-Markts vollständig zu partizipieren und konnte seinen Umsatz entsprechend deutlich um 62% auf EUR 433 Mio. 
steigern (2019: EUR 267 Mio.). Im vierten Quartal 2020 konnte das Umsatzwachstum sogar noch weiter auf 76% im Vergleich 
zum Vorjahresquartal gesteigert werden, wodurch Westwing mit EUR 156 Mio. Umsatz das bisher stärkste Quartal seit 
seiner Gründung erzielen konnte (Q4 2019: EUR 88 Mio.). Sehr positiv zu bewerten ist, dass dieses Wachstum sowohl von 
äußerst loyalen Bestandskunden getrieben wurde, die eine erhöhte Aktivität und Kauffrequenz aufwiesen, als auch von 
einer starken Neukundenakquise. Infolgedessen stieg die Anzahl der aktiven Kunden, die in den letzten zwölf Monaten 
mindestens eine Bestellung getätigt haben, auf 1,5 Millionen zum Ende des Jahres 2020 im Vergleich zu 0,9 Millionen 
aktiven Kunden zum Ende des Jahres 2019. Ein weiterer positiver Aspekt ist, dass das erhöhte Wachstum über das gesamte 
Länderportfolio hinweg verzeichnet wurde. Das DACH Segment meldete für das Jahr 2020 ein Umsatzwachstum von 60%, 
während das internationale Segment ein Wachstum von 64% aufwies. 
Neben diesem starken Wachstum konnte Westwing beweisen, wie sein einzigartiges Geschäftsmodell Skalierbarkeit, 
attraktive Deckungsbeiträge und ein einzigartig effizientes Marketingmodell kombiniert, um eine sehr hohe 
Profitabilität zu erzielen. Westwing erwirtschaftete in 2020 ein bereinigtes EBITDA von EUR 50 Mio. (2019: EUR -10 
Mio.) bei einer bereinigten EBITDA-Marge von 11,5%, was einer sehr starken Verbesserung von 15,4% Prozentpunkten 
gegenüber dem Jahr 2019 entspricht. Im saisonal stärksten vierten Quartal wurde mit einem bereinigten EBITDA von 
EUR 26 Mio. (Q4 2019: EUR 3 Mio.) eine bereinigte EBITDA-Marge von 16,5% erzielt. 
Basierend auf der starken Profitabilität und einem effizientem Cashflow-Profil, das auf einem negativen Net Working 
Capital und niedrigen Capex-Ausgaben beruht, konnte Westwing hohe Cashflows generieren. Der Free Cashflow für das Jahr 
2020 belief sich auf EUR 40 Mio. 
(2019: EUR -22 Mio.), was zu einer sehr attraktiven Free Cashflow-Marge von 9,1% (2019: -8,3%) führte. Entsprechend 
erhöhte sich die Netto-Cash-Position um EUR 32 Mio. auf EUR 105 Mio. zum Ende des Jahres 2020 (Ende 2019: EUR 73 Mio.). 
Die starke Profitabilität und die hohen Cashflows wurden auch durch die positive Entwicklung des strategisch wichtigen 
Private-Label-Geschäfts von Westwing getrieben. Der Private Label-Anteil am Bruttowarenvolumen stieg im vierten Quartal 
auf ein Allzeithoch von 28% (+3 Prozentpunkte gegenüber dem Vorjahresquartal), womit der Weg zum strategischen Ziel 
eines Private-Label-Anteils von 50% deutlich aufgezeigt wurde. 
"2020 war ein sehr erfolgreiches Jahr für uns, in dem wir beweisen konnten, wie gut unser einzigartiges Geschäftsmodell 
skaliert", sagt Westwing-CEO und Gründer Stefan Smalla. "Wir konnten nicht nur unseren Umsatz um 62% auf EUR 433 Mio. 
steigern, sondern sind nun auch, in einem relativ frühen Stadium für ein eCommerce-Unternehmen, hochprofitabel und 
erwirtschaften positive Cashflows. Im Jahr 2020 konnten bereits EUR 40 Mio. Free Cashflow erreicht werden. Ich bin 
extrem stolz auf unser Team für diese unglaubliche Leistung in diesen beispiellosen Zeiten und wie wir unseren Kunden 
durch die Auslieferung von mehr als 4 Millionen Bestellungen dabei helfen konnten, ein wunderschönes Zuhause zu 
kreieren. Gleichzeitig steht Westwing noch immer am Anfang, und das Jahr 2020 hat uns nur einen kleinen Einblick in die 
großen Chancen und Möglichkeiten gegeben, die vor uns liegen. Wir sind überzeugt, dass die eCommerce-Adaption im Home & 
Living-Markt dynamisch bleibt, während wir weiterhin unserer Mission folgen: To inspire and make every home a beautiful 
home." 
Ausblick 2021 
Westwing ist sehr stark in das Jahr 2020 gestartet und erwartet ein Umsatzwachstum von ca. 100% in Q1 2021 im Vergleich 
zu Q1 2020. Auch die Deckungsbeiträge sind weiterhin sehr hoch, was zu einer erwarteten bereinigten EBITDA-Marge von 
ungefähr 14-15% für das erste Quartal führt. 
Für das Gesamtjahr 2021 erwartet Westwing mit einem Umsatz von EUR 510-550 Mio. 
(18-27% Wachstum) und einem bereinigtem EBITDA von EUR 42-55 Mio. (8-10% bereinigte EBITDA-Marge) anhaltend starkes 
Wachstum und Profitabilität. 
Die ordentliche Hauptversammlung der Westwing Group AG wird am 5. August 2021 als virtuelle Hauptversammlung 
stattfinden. 
Weitere Informationen finden Sie auf der Unternehmenswebsite von Westwing unter: 
ir.westwing.com 
                                                                             FY 2020 FY 2019 Veränderung 
Ertragslage 
Umsatzerlöse (in EUR Mio.)                                                   433     267     +62% 
Bereinigtes EBITDA (in EUR Mio.)                                             50      -10     +60 
Bereinigte EBITDA-Marge (in % der Umsatzerlöse)                              11,5%   -3,8%   +15 pp 
 
Weitere Leistungsindikatoren 
Anteil Private Label (in %)                                                  25%     24%     +1 pp 
Bruttowarenvolumen (GMV) (in EUR Mio.)                                       502     310     +62% 
Bestellungen, insgesamt (in Tausend)                                         4.074   2.428   +68% 
Durchschnittlicher Warenkorb (in EUR)                                        123     128     -4% 
Aktive Kunden (in Tausend)                                                   1.529   949     +61% 
Anzahl der Bestellungen pro aktivem Kunden in den letzten 12 Monaten         2,7     2,6     +4% 
Durchschnittliches GMV pro aktivem Kunden in den letzten 12 Monaten (in EUR) 328     327     +0% 
Anteil der Site-Visits über mobile Endgeräte (in %)                          79%     76%     +3 pp Über Westwing Westwing ist der Marktführer für inspirationsgetriebenen Home & Living eCommerce in Europa und erzielte im Geschäftsjahr 2020 EUR 433 Mio. Umsatz. Mit seinem, Shoppable Magazine' inspiriert Westwing seine treuen "home enthusiast"-Kunden durch eine kuratierte Auswahl an Produkten, die Westwing mit wundervollen Inhalten kombiniert. Westwing erzielt mehr als 79 Prozent seiner Bestellungen mit Bestandskunden. Die Mission von Westwing ist: To inspire and make every home a beautiful home. Das Unternehmen wurde 2011 gegründet und hat seinen Hauptsitz in München. Westwing ist seit Oktober 2018 an der Frankfurter Wertpapierbörse notiert und ist in elf europäischen Ländern aktiv. Disclaimer Bestimmte Aussagen in dieser Mitteilung können zukunftsgerichtete Aussagen darstellen. Diese Aussagen basieren auf Annahmen, die zum Zeitpunkt ihrer Abgabe als angemessen erachtet werden und unterliegen wesentlichen Risiken und Unsicherheiten. Sie sollten sich nicht auf diese zukunftsgerichteten Aussagen als Vorhersagen über zukünftige Ereignisse verlassen, und wir übernehmen keine Verpflichtung, diese Aussagen zu aktualisieren oder zu überarbeiten. Unsere tatsächlichen Ergebnisse können erheblich und nachteilig von den in dieser Pressemitteilung dargelegten zukunftsgerichteten Aussagen abweichen, und zwar aufgrund einer Reihe von Faktoren, einschließlich, aber nicht beschränkt auf Risiken aus makroökonomischen Entwicklungen, externen Betrugsfällen, ineffizienten Prozessen in Fulfillment-Zentren, ungenauen Personal- und Kapazitätsprognosen für Fulfillment-Zentren, gefährlichen Materialien / Produktionsbedingungen in Bezug auf Eigenmarken, mangelnder Innovationsfähigkeit, unzureichender Datensicherheit, mangelnder Marktkenntnis, Streikrisiken und Änderungen des Wettbewerbsniveaus. 

(MORE TO FOLLOW) Dow Jones Newswires

March 30, 2021 02:01 ET (06:01 GMT)



Quelle:Dow Jones  30.03.2021 08:01


Weitere Finanznachrichten auf der Website der Consorsbank.
Aktueller Marktüberblick bei der Consorsbank.

Bitte beachten Sie folgenden wichtigen Hinweis