Nachrichten

DJ XETRA-SCHLUSS/DAX steigt erstmals über 15.000 Punkte



FRANKFURT (Dow Jones)--Am deutschen Aktienmarkt ging es am Dienstag erneut nach oben. Am Nachmittag war es dann soweit, erstmals in seiner Historie stieg der Benchmark-Index DAX über die runde Marke von 15.000 Punkten. Im Handel wurde von technisch ausgelösten Käufen von Seiten des Terminmarktes berichtet. Die Nachrichtenlage gibt diese extrem gute Stimmung an den Börsen kaum her. Bis Anfang der Woche versperrte zum einen das riesige Container-Schiff "Ever Given" den Suezkanal, die Zahl der Corona-Infizierten befindet sich im Steigen, und fast im Stundentakt gibt es Hiobsbotschaften zu dem Impfstoff von Astrazeneca. Unterstützung kommt dagegen von einem schwächeren Euro sowie dem Internationalen Währungsfonds, der seine Prognosen für das Wachstum der Weltwirtschaft im laufenden und kommenden Jahr angehoben hat. Der DAX schloss 1,3 Prozent höher bei 15.009 Punkten, das neue Rekordhoch liegt nun bei 15.030 Zählern.

  Plus 50 Prozent in nur einem Jahr 

Vor einem Jahr notierte der DAX infolge des Corona-Abverkaufs noch bei der runden Marke von 10.000 Punkten und hat damit auf Jahressicht 50 Prozent zugelegt. Gesucht waren wieder einmal die lange gemiedenen deutschen Automobilwerte, so stiegen VW um 4,7 und BMW um 3,7 Prozent. Hier sind die Anleger zuversichtlich, dass der Wechsel zur E-Mobilität trotz eines späten Starts noch gelingen wird. Gegen den Trend notierten die defensiven Werte von FMC und Henkel schwächer.

   Unternehmensmeldungen aus der zweiten Reihe 

Die Aktien von Elringklinger schlossen nach anfänglichen Verlusten 1,4 Prozent im Plus. An der Börse wurde bemängelt, dass der Ausblick unter der Markterwartung liege und die Dividende ausfalle. Für Scout24 ging es um 3,1 Prozent nach oben. Das Unternehmen hatte positiv mit der Ankündigung eines Aktienrückkaufprogrammes von fast 1 Milliarde Euro überrascht.

Cancom schlossen nach einem starken Ausblick kaum verändert. Das Unternehmen will den Gewinn im laufenden Jahr noch deutlicher steigern als die Umsätze. Westwing legten 5,6 Prozent zu nach Veröffentlichung eines sehr zuversichtlichen Ausblicks. Im ersten Quartal 2021 habe sich der Umsatz verdoppelt, teilte das Online-Möbelhaus mit. Daher wird für das Gesamtjahr mit einem Umsatzwachstum von 18 bis 27 Prozent gerechnet. Der Gewinn soll stärker als von Analysten erwartet steigen.

=== 
INDEX              zuletzt   +/- %  +/- % YTD 
DAX              15.008,61  +1,29%     +9,40% 
DAX-Future       15.026,00  +1,25%     +9,93% 
XDAX             15.014,56  +0,96%     +9,84% 
MDAX             31.727,97  +0,85%     +3,03% 
TecDAX            3.364,94  -0,11%     +4,74% 
SDAX             15.502,82  +1,38%     +5,00% 
zuletzt          +/- Ticks 
Bund-Future         171,09     -46 
 
Index   Gewinner  Verlierer  unv.  Umsatz Mio Euro  Mio Aktien  Vortag 
DAX           23          6     1          3.553,5        71,2    71,1 
MDAX          41         19     0            941,9        35,6    34,0 
TecDAX        13         16     1            895,1        29,5    27,6 
SDAX          55         13     2            193,5         8,8     8,8 
=== 

Kontakt zum Autor: thomas.leppert@wsj.com

DJG/thl/cln

(END) Dow Jones Newswires

March 30, 2021 11:51 ET (15:51 GMT)

Copyright (c) 2021 Dow Jones & Company, Inc.



Quelle:Dow Jones  30.03.2021 17:51


Weitere Finanznachrichten auf der Website der Consorsbank.
Aktueller Marktüberblick bei der Consorsbank.

Bitte beachten Sie folgenden wichtigen Hinweis