Nachrichten

DJ MÄRKTE EUROPA/DAX weiter auf Rekordkurs



Von Herbert Rude

FRANKFURT (Dow Jones)--Die europäischen Aktienmärkte ziehen am Donnerstag im frühen Handel weiter an. Der DAX steigt um 0,6 Prozent auf den neuen Rekordstand von 15.097 Punkten. Der Euro-Stoxx-50 gewinnt 0,5 Prozent auf 3.938 Punkte. Gestützt wird die Stimmung weiterhin vom festen Dollar, der Euro wird kaum verändert um 1,1730 Dollar gehandelt und damit nur knapp über den neuen Jahrestiefs. Auf der Zinsseite ist es merklich ruhiger geworden, die Renditen zeigen sich aktuell etwas niedriger. Die Vorlagen aus Asien sind überwiegend leicht positiv.

"Die große Frage ist, ob sich der DAX über der 15.000er Marke ins lange Osterwochenende verabschiedet", sagt Thomas Altmann vom Vermögensverwalter QC Partners. Am Dienstag hatte der DAX die 15.000er Marke erstmals geknackt und damit das erste Quartal sozusagen mit dem i-Pünktchen gekrönt. Mit einem Plus von 9 Prozent war das erste Quartal stark. Trotzdem müssen daraus nun keine Gewinnmitnahmen abgeleitet werden, denn der April gilt gemeinhin als einer der stärksten Börsenmonate überhaupt, vermutlich wegen der Dividendenkäufe vor den näher rückenden Hauptversammlungen.

Neue Daten zeigen, dass sich die Stimmung in der japanischen Industrie zuletzt leicht verbessert hat, die Stimmung unter den chinesischen Einkaufsmanagern hat sich dagegen etwas abgekühlt. Trotzdem rechnen Marktbeobachter nun mit dem stärksten globalen Wachstum seit Jahrzehnten. In den USA hat Präsident Joe Biden seine Infrastrukturprogramme vorgestellt, nun werden aber harte Verhandlungen im Kongress erwartet, vor allem auch um die Finanzierung. Das Paket umfasst Ausgaben von etwa 2,25 Billionen Dollar über einen Zeitraum von acht Jahren.

Auch der französische CAC-40 lässt sich vom neuerlichen Lockdown nicht irritierten, er startet mit einem Plus von 0,3 Prozent. "Auch wenn die Wirtschaft ab Mai kräftig anzieht, der Lockdown wird das Wachstum im zweiten Quartal deutlich drücken", warnt allerdings Christopher Dembik von Berenberg.

   Delivery Hero führen Gewinner an - Naspers erhöht Anteil 

Gewinner Nummer eins im DAX sind Delivery Hero mit einem Plus von 4,6 Prozent. Der Technologie-Konzern Naspers aus Südafrika hat den Anteil an dem Essenslieferanten deutlich ausgebaut - auf knapp 24,5 von knapp 20 Prozent.

Weit oben auf der Gewinnerseite im DAX stehen auch BMW. Sie steigen um 1,7 Prozent auf 90,02 Euro. Die Deutsche Bank hat die BMW-Aktie auf die Kaufliste genommen und das Kursziel auf 105 von 90 Euro erhöht. Daneben steigen MTU um 2,9 Prozent und Infineon um 1,4 Prozent. Auf der anderen Seite geben Bayer um 1,3 Prozent nach. Henkel fallen trotz starker Umsatzzahlen um 0,9 Prozent. Der Rücksetzer wird mit Gewinnmitnahmen nach der jüngst guten Performance der Aktie begründet.

Im TecDAX erholen sich Cancom um 2,6 Prozent auf 50,42 Euro, nachdem die Deutsche Bank das Kursziel auf 58 Euro erhöht hat. Der TecDAX legt um 0,6 Prozent zu, der MDAX um 1,0 Prozent. Er profitiert unter anderem von Porsche, die 2,5 Prozent auf 92,70 Euro gewinnen, nachdem Goldman Sachs das Kursziel auf 120 Euro erhöht hat.

=== 
Aktienindex              zuletzt      +/- %     absolut  +/- % YTD 
Euro-Stoxx-50           3.938,17       0,48       18,96      10,85 
Stoxx-50                3.336,78       0,41       13,60       7,35 
DAX                    15.097,42       0,59       89,08      10,05 
MDAX                   32.104,40       1,22      387,04       4,25 
TecDAX                  3.424,19       0,86       29,15       6,58 
SDAX                   15.624,13       1,14      176,45       5,82 
FTSE                    6.760,02       0,69       46,39       3,92 
CAC                     6.085,80       0,31       18,57       9,63 
 
Rentenmarkt              zuletzt                absolut    +/- YTD 
Dt. Zehnjahresrendite      -0,30                   0,00      -0,54 
US-Zehnjahresrendite        1,72                  -0,03      -0,96 
 
DEVISEN                  zuletzt      +/- %    Do, 8:17  Mi, 17:30    % YTD 
EUR/USD                   1,1734     +0,04%      1,1718     1,1737    -3,9% 
EUR/JPY                   129,90     +0,03%      129,77     129,78    +3,0% 
EUR/CHF                   1,1105     +0,34%      1,1081     1,1061    +2,7% 
EUR/GBP                   0,8523     +0,15%      0,8518     0,8517    -4,6% 
USD/JPY                   110,70     -0,03%      110,75     110,58    +7,2% 
GBP/USD                   1,3770     -0,09%      1,3757     1,3778    +0,8% 
USD/CNH (Offshore)        6,5819     +0,26%      6,5840     6,5649    +1,2% 
Bitcoin 
BTC/USD                58.730,75     -0,37%   58.951,25  59.124,50  +102,2% 
 
ROHÖL                    zuletzt  VT-Settl.       +/- %    +/- USD    % YTD 
WTI/Nymex                  60,21      59,16       +1,8%       1,05   +23,7% 
Brent/ICE                  63,42      62,74       +1,1%       0,68   +23,0% 
 
METALLE                  zuletzt     Vortag       +/- %    +/- USD    % YTD 
Gold (Spot)             1.718,04   1.707,20       +0,6%     +10,84    -9,5% 
Silber (Spot)              24,44      24,41       +0,1%      +0,04    -7,4% 
Platin (Spot)           1.195,75   1.188,50       +0,6%      +7,25   +11,7% 
Kupfer-Future               3,96       4,00       -0,9%      -0,04   +12,4% 
=== 

Kontakt zum Autor: maerkte.de@dowjones.com

DJG/hru/ros

(END) Dow Jones Newswires

April 01, 2021 03:56 ET (07:56 GMT)

Copyright (c) 2021 Dow Jones & Company, Inc.



Quelle:Dow Jones  01.04.2021 09:56


Weitere Finanznachrichten auf der Website der Consorsbank.
Aktueller Marktüberblick bei der Consorsbank.

Bitte beachten Sie folgenden wichtigen Hinweis