Nachrichten

DJ BMW Group mit neuem Absatzrekord im 1. Quartal



FRANKFURT (Dow Jones)--Die BMW Group hat im Auftaktquartal dieses Jahres einen neuen Absatzrekord eingefahren. Wie der Premiumhersteller mitteilte, wurden in den ersten drei Monaten 636.606 Fahrzeuge der Marken BMW, Mini und Rolls-Royce ausgeliefert und damit 33,5 Prozent mehr als vor einem Jahr. Dabei habe Unternehmen den Absatz in allen großen Weltregionen steigern können. Zudem erzielten in dem Zeitraum alle Konzernmarken ein Verkaufsplus.

Von der Marke BMW wurden im ersten Quartal weltweit 560.543 Fahrzeuge ausgeliefert - ein Plus von 36,2 Prozent. Von der Marke Mini wurden mit 74.683 Fahrzeugen 16,2 Prozent mehr verkauft als im ersten Quartal des Vorjahres. Mit 70.207 Einheiten wurde der Absatz elektrifizierter Fahrzeuge mehr als verdoppelt.

"Wir haben unseren Wachstumskurs im ersten Quartal dieses Jahres fortgesetzt und mehr Fahrzeuge verkauft als je zuvor in diesem Zeitraum", sagte BMW-Vorstandsmitglied Pieter Nota. "Vor allem hat die große Nachfrage nach unseren elektrifizierten Fahrzeugen den Absatz beflügelt. Wir haben in den vergangenen drei Monaten mehr als doppelt so viele E-Fahrzeuge verkauft wie im Vorjahreszeitraum. Damit sind wir auf Kurs, bis Ende dieses Jahres mehr als 100.000 vollelektrische Fahrzeuge auszuliefern und insgesamt mindestens eine Million elektrifizierte Fahrzeuge auf der Straße zu haben." Bis 2025 will die BMW Group den Absatz vollelektrischer Modelle jährlich im Schnitt um deutlich mehr als 50 Prozent steigern und damit gegenüber dem Jahr 2020 mehr als verzehnfachen. Im Jahr 2030 soll der Anteil an vollelektrischen Fahrzeugen mindestens 50 Prozent des weltweiten Absatzes betragen.

Kontakt zum Autor: unternehmen.de@dowjones.com

DJG/brb/jhe

(END) Dow Jones Newswires

April 08, 2021 03:14 ET (07:14 GMT)

Copyright (c) 2021 Dow Jones & Company, Inc.



Quelle:Dow Jones  08.04.2021 09:14


Weitere Finanznachrichten auf der Website der Consorsbank.
Aktueller Marktüberblick bei der Consorsbank.

Bitte beachten Sie folgenden wichtigen Hinweis