Nachrichten

DJ XETRA-SCHLUSS/DAX extrem robust - Bitcoin auf Allzeithoch



FRANKFURT (Dow Jones)--Am deutschen Aktienmarkt ist es am Dienstag ein paar Punkte nach oben gegangen. Der DAX schloss mit einem Plus von 0,1 Prozent bei 15.234 Punkten. In den vergangenen Tagen ist am deutschen Aktienmarkt nicht viel passiert. Nach dem Rekordhoch der Vorwoche bei 15.311 Punkten behielt der Index nunmehr fünf Tagen Tuchfühlung zu diesem. Dabei konnte ihn kaum etwas aus der Ruhe bringen. Am Vormittag enttäuschte zum Beispiel der ZEW-Index: Die Konjunkturerwartungen von Finanzanalysten für Deutschland waren im April unerwartet gesunken. Aber auch die Nachricht am frühen Nachmittag, dass der Impfstoff von Johnson & Johnson auf Grund von Nebenwirkungen in den USA zunächst nicht verimpft und die Auslieferung des Corona-Impfstoffs in Europa verschoben wird, hat allenfalls für einen kurzfristigen Rücksetzer gesorgt.

Weiterhin steht viel Geld an der Seitenlinie, das investiert werden will. Jeder Rücksetzer wird sofort gekauft. Viel Geld fließt unverändert in die Kryptowährungen. Zu stieg die bekannteste unter ihnen, Bitcoin, mit über 63.000 Dollar auf Rekordhoch. Jüngst lieferten die steigende Akzeptanz in der Wirtschaft, die Sorge vor anziehender Inflation sowie der bevorstehende Börsengang der Krypto-Handelsplattform Coinbase die Kaufargumente. Die Kursbewegungen der Kunstwährung sind allerdings enorm, Kursschwankungen um mehrere Prozent an einem Tag sind allenfalls etwas für risikofreudige Investoren.

   Kabinett beschließt bundesweite Corona-Notbremse 

Das Bundeskabinett hat eine Verschärfung des Infektionsschutzgesetzes beschlossen. Der Gesetzentwurf sieht bei hohen Corona-Infektionszahlen eine bundesweit geltende Notbremse mit geschlossenen Läden und nächtliche Ausgangssperren vor. An der Börse tendierten deshalb sogenannte Stay-at-Home-Aktien fester als der breite Markt. So legten Zalando, Teamviewer und Shop Apotheke zwischen 2,8 und 6,4 Prozent zu, Delivery Hero gewannen 3,5 Prozent und Deutsche Post 1,5 Prozent.

Dermapharm haussierten um 11,6 Prozent. Der Medikamentenhersteller hat einen starken Umsatzausblick geliefert. Vor allem dank der Kooperation mit Biontech bei Corona-Impfstoffen wird mit einem sehr hohen Wachstum gerechnet.

Für Leoni ging es um 7,2 Prozent steil nach oben, nachdem der österreichische Unternehmer Stefan Pierer seinen Anteil von 10 auf 15 Prozent erhöht hatte. Dies drücke ein starkes Vertrauen in die Zukunftsfähigkeit von Leoni aus, hieß es im Handel. Zudem wurde davon ausgegangen, dass Pierer seinen Anteil noch weiter aufstocken werde.

=== 
INDEX          zuletzt   +/- %  +/- % YTD 
DAX          15.234,36  +0,13%    +11,05% 
DAX-Future   15.253,00  +0,04%    +11,59% 
XDAX         15.239,27  -0,02%    +11,49% 
MDAX         32.666,14  +0,60%     +6,07% 
TecDAX        3.487,03  +0,96%     +8,54% 
SDAX         15.729,74  +0,85%     +6,53% 
zuletzt               +/- Ticks 
Bund-Future   171,28%      0 
 
Index   Gewinner  Verlierer  unv.  Umsatz Mio Euro  Mio Aktien  Vortag 
DAX           17         13     0          3.116,4        62,4    53,6 
MDAX          38         22     0          1.040,5        41,1    33,5 
TecDAX        22          8     0            830,2        31,9    23,1 
SDAX          42         27     1            237,7         9,7     7,9 
=== 

Kontakt zum Autor: thomas.leppert@wsj.com

DJG/thl/flf

(END) Dow Jones Newswires

April 13, 2021 11:59 ET (15:59 GMT)

Copyright (c) 2021 Dow Jones & Company, Inc.



Quelle:Dow Jones  13.04.2021 17:59


Weitere Finanznachrichten auf der Website der Consorsbank.
Aktueller Marktüberblick bei der Consorsbank.

Bitte beachten Sie folgenden wichtigen Hinweis