Nachrichten

DJ BMW und Ford beteiligen sich an Start-up für Feststoffbatterien



FRANKFURT (Dow Jones)--BMW hat sich mit dem US-Autokonzern Ford an dem Feststoffbatterien-Hersteller Solid Power beteiligt. Die beiden Unternehmen haben mit einem Investor bei einer Investitionsrunde laut Mitteilung 130 Millionen US-Dollar in das Start-up investiert.

"BMW und Ford nehmen damit führende Positionen im Rennen um Elektrofahrzeuge ein, die von Feststoffbatterien angetrieben werden", sagte Doug Campbell, CEO und Mitbegründer von Solid Power. Solid Power plane, Anfang 2022 mit der Produktion von automotive-tauglichen Batterien zu beginnen.

BMW hat für das Ende des Jahrzehnts eine Feststoffbatterie für die Serienfertigung angekündigt. Ein erstes Demo-Fahrzeug mit dieser Technologie soll deutlich vor 2025 auf der Straße sein.

Mit Feststoffbatterien soll in der Autobranche ein Technologiesprung erzielt werden. Sie gelten im Vergleich zu den heutzutage eingesetzten Lithium-Ionen-Batterien als sicherer und verfügen über eine höhere Reichweite.

Kontakt zum Autor: unternehmen.de@dowjones.com

DJG/kla/jhe

(END) Dow Jones Newswires

May 03, 2021 10:36 ET (14:36 GMT)

Copyright (c) 2021 Dow Jones & Company, Inc.



Quelle:Dow Jones  03.05.2021 16:36


Weitere Finanznachrichten auf der Website der Consorsbank.
Aktueller Marktüberblick bei der Consorsbank.

Bitte beachten Sie folgenden wichtigen Hinweis