Nachrichten

DJ XETRA-SCHLUSS/Fester bei ruhigem Geschäft - Leoni nach Zahlen gesucht



FRANKFURT (Dow Jones)--Der deutsche Aktienmarkt hat am Montag nach einem lustlosen Geschäft mit Aufschlägen geschlossen. Es fehlten die Impulse. Einige Börsen blieben wegen Feiertagen zu Wochenbeginn geschlossen, so auch die wichtige Londoner Börse. Kein Thema am Markt waren die leichten Abwärtsrevisionen der Einkaufsmanager-Indizes aus Deutschland, Frankreich und der Eurozone sowie ein schwächerer ISM-Index aus den USA. Angesichts der Impffortschritte setzen die Anleger auf eine baldige massive Erholung der Wirtschaft. Der DAX stieg um 0,7 Prozent auf 15.236 Punkte.

Lufthansa legten 2,6 Prozent zu. Staatssekretär Thomas Bareiß hält Sommerurlaub für sehr gut möglich. Auch sollen bereits in den kommenden Tagen Lockerungen für Geimpfte beschlossen werden. Die Lufthansa plant, im Sommer wieder über einhundert Reiseziele anzubieten. "Das klingt, als könnte die Auslastung nach oben schießen und damit die Cashburn-Rate drastisch fallen", meinte ein Händler. Fraport stiegen 3,5 Prozent und Tui 4,1 Prozent.

   Siemens Healthineers erhöht Ausblick 

Daneben setzte auch weiterhin die Berichtssaison Impulse. Siemens Healthineers hat den Ausblick erhöht, und zwar sowohl auf der Gewinn- als auch auf der Umsatzseite. Grund war zwar vor allem die Übernahme des US-Strahlenspezialisten Varian. Daneben trieben aber auch die Corona-Schnelltests das Geschäft an. Der Kurs legte um 2 Prozent zu, auch wenn die Quartalszahlen die Schätzungen auf der Gewinnseite nicht ganz getroffen haben. Stifel sprach von einem positiven Ausblick.

Nach vorläufigen Erstquartalszahlen legten Leoni 4,4 Prozent zu, die Aktie schloss damit aber klar unter den Tageshochs. Sowohl die Umsätze wie das EBIT lägen weit über den Erwartungen, kommentierte ein Händler. Klar positiv wertete der Teilnehmer auch den angehobenen Ausblick. Erfreulich sei, dass das Unternehmen nun beim EBIT vor Sondereffekten sowie vor Value-21-Kosten mindestens den Breakeven erreichen möchte. Allerdings störten sich einige Anleger daran, dass die Erwartung an den Free Cashflow nicht angehoben wurde.

=== 
INDEX          zuletzt   +/- %  +/- % YTD 
DAX          15.236,47  +0,66%    +11,06% 
DAX-Future   15.252,00  +0,55%    +11,58% 
XDAX         15.244,51  +0,59%    +11,53% 
MDAX         32.913,32  +0,64%     +6,87% 
TecDAX        3.512,19  +0,26%     +9,32% 
SDAX         16.255,40  +0,58%    +10,09% 
zuletzt      +/- Ticks 
Bund-Future     170,07      -3 
 
 
Index   Gewinner  Verlierer  unv.  Umsatz Mio Euro  Mio Aktien  Vortag 
DAX           23          6     1          2.354,5        48,8    75,2 
MDAX          42         18     0            840,2        33,1    39,2 
TecDAX        19         11     0            618,8        18,7    28,8 
SDAX          47         21     2            169,3         7,2    10,2 
=== 

Kontakt zum Autor: manuel.priego-thimmel@wsj.com

DJG/mpt/raz

(END) Dow Jones Newswires

May 03, 2021 11:51 ET (15:51 GMT)

Copyright (c) 2021 Dow Jones & Company, Inc.



Quelle:Dow Jones  03.05.2021 17:51


Weitere Finanznachrichten auf der Website der Consorsbank.
Aktueller Marktüberblick bei der Consorsbank.

Bitte beachten Sie folgenden wichtigen Hinweis