Nachrichten

DJ XETRA-SCHLUSS/DAX legt zum Wochenstart Nullnummer hin



FRANKFURT (Dow Jones)--Der deutsche Aktienmarkt trat am Montag auf der Stelle. Nach einem vergleichsweise ruhigen Handelstag beendete der DAX den Tag wenig verändert bei 15.400 Punkten. Der festere Euro macht es der exportabhängigen deutschen Wirtschaft momentan nicht leicht, die Gemeinschaftswährung kostet aktuell rund 1,2170 Dollar. Ansonsten stellen sich die Anleger auf eine steigenden Inflation und höhere Zinsen ein.

Technologiewerte wurden global verkauft, in der Folge gehörten in Deutschland Infineon, SAP und Delivery Hero zu den größeren Verlierern im DAX.

RWE schlossen um 1,8 Prozent tiefer. Der Versorger will bis 2040 vollständig klimaneutral werden und plant dafür weitere hohe Investitionen. "Die Klimaziele auf Biegen und Brechen erreichen zu wollen kostet zunächst einmal viel Geld", so ein Marktteilnehmer.

   Volle Autragsbücher lassen Traton-Ausblick konservativ erscheinen 

Traton schlossen nach dem Quartalsausweis knapp 6 Prozent fester. "Bei den Zahlen sticht der starke Auftragseingang heraus", so ein Beobachter. Er stieg um 50 Prozent. Die Citi-Analysten halten den Ausblick von Traton nun für relativ konservativ. Der Nutzfahrzeughersteller spreche von einem außergewöhnlichen Auftragswachstum in Europa und Brasilien. Um fast 30 Prozent nach oben ging es für die MAN-Aktie. Traton will über einen Squeeze-Out die MAN-Minderheitsaktionäre abfinden und zahlt dafür 70,68 Euro.

Wacker Neuson stiegen um 1,8 Prozent. Der Konzern hat den Reingewinn im ersten Quartal nahezu verdreifacht und sieht darin "eine hervorragende Basis" zum Erreichen der Jahresziele. "Als deutsche Caterpillar sollte Wacker Neuson besonders stark von einem Konjunkturaufschwung profitieren", meinte ein Händler.

Zahlen gab es auch von Aurubis, deren Aktie um 1,4 Prozent vorrückte. Aurubis komme gut durch die Krise und habe für das erste Geschäftshalbjahr erfreuliche Ergebnisse vorgelegt, so die DZ Bank. Zentrale Treiber seien nach wie vor intakt. Die Analysten sprechen von weiterhin vielversprechenden Aussichten für das wichtige Recyclinggeschäft dank eines sehr guten Mengenangebots und sehr hoher Raffinierlöhne.

=== 
INDEX              zuletzt   +/- %  +/- % YTD 
DAX              15.400,41  +0,00%    +12,26% 
DAX-Future       15.395,00  +0,10%    +12,63% 
XDAX             15.397,71  -0,09%    +12,65% 
MDAX             32.451,44  -0,65%     +5,37% 
TecDAX            3.360,74  -1,95%     +4,61% 
SDAX             16.010,34  -0,20%     +8,44% 
zuletzt          +/- Ticks 
Bund-Future         170,23     -10 
 
Index   Gewinner  Verlierer  unv.  Umsatz Mio Euro  Mio Aktien  Vortag 
DAX           19         11     0          3.081,8        65,2    74,6 
MDAX          24         35     1            990,8        39,0    40,8 
TecDAX         6         24     0            813,0        28,2    28,4 
SDAX          34         34     2            220,7        10,4    10,4 
=== 

Kontakt zum Autor: thomas.leppert@wsj.com

DJG/thl/cln

(END) Dow Jones Newswires

May 10, 2021 11:53 ET (15:53 GMT)

Copyright (c) 2021 Dow Jones & Company, Inc.



Quelle:Dow Jones  10.05.2021 17:53


Weitere Finanznachrichten auf der Website der Consorsbank.
Aktueller Marktüberblick bei der Consorsbank.

Bitte beachten Sie folgenden wichtigen Hinweis