Nachrichten

DJ PRESSESPIEGEL/Unternehmen



Die wirtschaftsrelevanten Themen aus den Medien, zusammengestellt von Dow Jones Newswires.

DELIVERY HERO - Der Vorstandsvorsitzende und Gründer des DAX-Unternehmens Delivery Hero, Niklas Östberg, rechtfertigt seine hohen Bezüge für das Geschäftsjahr 2020: "Das sind vor allem Optionen, die sieben und acht Jahre alt sind, die ich erhalten habe, als Delivery Hero noch sehr klein war", sagte Östberg. Das Unternehmen sei seitdem stark gewachsen, deshalb sei daraus "eine Riesen-Summe" geworden. Östberg hat als Vorstandschef des weltweit tätigen Lieferdienstes 2020 ein Gesamtgehalt von insgesamt 45,7 Millionen Euro bezogen, 2019 hatte die Vergütung bei 350.000 Euro gelegen, das ist die Höhe seines Festgehalts. Er ist damit nach Linde-Chef Steve Angel der bestverdienende DAX-Chef. (SZ, FAZ)

REWE - Der Lebensmittelhändler Rewe will mit hohen Investitionen die Digitalisierung forcieren. "Von den 2,3 Milliarden Euro, die wir in diesem Jahr investieren, fließen mehrere Hundert Millionen Euro in die Digitalisierung", sagte Rewe-Chef Lionel Souque. Der Unternehmensbereich Rewe Digital soll wie ein Inkubator wirken, aus dem Tech-Neugründungen wachsen können. "Wir planen, uns an Start-ups zu beteiligen oder aus unseren digitalen Entwicklungen Start-ups auszugründen", erklärt Souque. (Handelsblatt)

CHAMPIONS LEAGUE - Trotz des Scheiterns einer europäischen Super League verhandelt die Uefa weiter mit dem Finanzinvestor Centricus über eine Beteiligung an der Champions League. Das erfuhr das Handelsblatt von zwei mit den Vorgängen vertrauten Personen. Die Uefa teilte auf Anfrage mit: "Die Uefa erhält regelmäßig Anfragen von verschiedene Akteuren. Bislang gibt es nichts Konkretes." Der Londoner Investor Centricus hatte Mitte April bis zu 7 Milliarden Dollar geboten, von denen ein großer Teil an die beteiligten Fußballvereine ausgeschüttet werden sollte. (Handelsblatt)

SAP - SAP-Personalchefin Sabine Bendiek will bis 2030 auf jeder zweiten Führungsposition im Konzern eine Frau sehen. In Kürze wird die einstige Chefin von Microsoft in Deutschland als Chief Operating Officer zusätzlich noch das operative Geschäft leiten. (Welt)

- Alle Angaben ohne Gewähr.

Kontakt zum Autor: unternehmen.de@dowjones.com

DJG/kla/jhe

(END) Dow Jones Newswires

May 14, 2021 00:46 ET (04:46 GMT)

Copyright (c) 2021 Dow Jones & Company, Inc.



Quelle:Dow Jones  14.05.2021 06:46


Weitere Finanznachrichten auf der Website der Consorsbank.
Aktueller Marktüberblick bei der Consorsbank.

Bitte beachten Sie folgenden wichtigen Hinweis