Nachrichten

DJ MÄRKTE EUROPA/Knapp behauptet - Impulse fehlen



FRANKFURT (Dow Jones)--Die europäischen Aktienmärkte sind am Dienstag knapp behauptet in den Handelstag gestartet. Der DAX verliert 0,1 Prozent auf 15.583 Punkten, der Euro-Stoxx-50 handelt mit 4.106 Zählern ebenfalls knapp im Minus. Den Rücksetzer in Folge des Verfalls am Terminmarkt am Freitag hatten die Anleger zum Wochenstart getreu dem Motto der vergangenen Wochen, "buy the dip", für Käufe genutzt. Grundsätzlich gestützt wird die Stimmung von den günstigen Vorlage aus den USA und aus Asien. In Tokio hat sich die Börse vom 3,7-prozentigen Einbruch am Montag auf einen Schlag fast komplett erholt.

Der Dollar verteidigt seine jüngsten Gewinne weitgehend, der Euro wird knapp über 1,19 Dollar gehandelt. Am Anleihemarkt geben die Kurse weiter nach, die Renditen legen also zu. Die Rohstoffpreise ziehen zwar wieder an, mit Ausnahme des Öls liegen die meisten Rohstoffe aber deutlich unter den jüngsten Höchstständen.

Die Tagesagenda sieht am Nachmittag das Verbrauchervertrauen in der Eurozone als möglichen Impulsgeber, Daten zum US-Immobilienmarkt und weitere Reden von US-Notenbankern. Am Abend nach Handelsende in Europa findet dann eine Anhörung von US-Notenbankchef Powell vor einem Unterausschuss des Repräsentantenhauses zur Corona-Krise statt.

  Drägerwerk erhöht Prognosen - BMW will Produktionskosten senken 

Für Drägerwerk geht es um 4 Prozent nach oben. Der Medizintechnikkonzern hat die Prognosen angehoben und rechnet unter anderem nun mit einer operativen Gewinnmarge von 8 bis 11 statt 5 bis 8 Prozent. Der währungsbereinigte Umsatzrückgang soll zudem geringer als erwartet ausfallen.

BMW will im Wettbewerb mit Volkswagen, Mercedes und Tesla konkurrenzfähiger werden und dazu bis 2025 die Produktionskosten pro Fahrzeug um 25 Prozent senken - gemessen am Niveau von 2019. Im Handel werden die Pläne als nicht sonderlich überraschend bezeichnet. BMW notieren knapp im Plus.

Ölaktien sind bei den Stoxx-Subindizes mit einem Plus von 1,2 Prozent bei den Gewinnern, nachdem die Nordseesorte Brent nahe 75 Dollar je Barrel notiert. "Die günstigen Wirtschaftsaussichten und das knappe Angebot treiben den Ölpreis", so ein Händler. Unter den Einzelwerten steigen Shell um 2,3 und BP um 1 Prozent.

0,2 Prozent im Plus liegt der Index der Bankaktien. Hier kommt Unterstützung finden von starken US-Vorgaben angesichts in den USA am Montag wieder deutlich gestiegener Anleiherenditen.

Essilorluxottica tendieren 0,8 Prozent leichter. Nach der jüngsten Rekordjagd habe der Kurs positive Effekte aus einer Übernahme von Grandvision eingepreist, heißt es bei RBC. Nun könnte die Übernahme aber gestoppt werden, so die Analysten mit Blick auf ein entsprechendes Gerichtsurteil. Grandvision geben deutlich nach um rund 8 Prozent.

 
Aktienindex              zuletzt      +/- %     absolut  +/- % YTD 
Euro-Stoxx-50           4.102,57     -0,24%       -9,76     +15,5% 
Stoxx-50                3.535,49     -0,31%      -10,87     +13,8% 
DAX                    15.573,70     -0,19%      -29,54     +13,5% 
MDAX                   34.236,87     +0,11%       38,16     +11,2% 
TecDAX                  3.490,31     +0,12%        4,19      +8,6% 
SDAX                   16.087,61     -0,05%       -7,85      +9,0% 
FTSE                    7.076,29     +0,20%       14,00      +9,3% 
CAC                     6.597,41     -0,08%       -5,13     +18,8% 
 
Rentenmarkt              zuletzt                absolut    +/- YTD 
Dt. Zehnjahresrendite      -0,16                   0,02      -0,40 
US-Zehnjahresrendite        1,50                   0,00      -1,18 
 
 
DEVISEN                  zuletzt      +/- %    Di, 8:26  Mo, 18:50   % YTD 
EUR/USD                   1,1910     -0,07%      1,1899     1,1919   -2,5% 
EUR/JPY                   131,55     +0,06%      131,43     131,30   +4,3% 
EUR/CHF                   1,0946     +0,07%      1,0948     1,0941   +1,3% 
EUR/GBP                   0,8574     +0,26%      0,8558     0,8558   -4,0% 
USD/JPY                   110,45     +0,13%      110,44     110,16   +6,9% 
GBP/USD                   1,3889     -0,34%      1,3904     1,3927   +1,6% 
USD/CNH (Offshore)        6,4759     +0,15%      6,4728     6,4717   -0,4% 
Bitcoin 
BTC/USD                32.675,26     +3,75%   32.788,24  32.127,76  +12,5% 
 
 
 
ROHOEL                   zuletzt  VT-Settl.       +/- %    +/- USD   % YTD 
WTI/Nymex                  73,34      73,66      -0,43%      -0,32  +51,2% 
Brent/ICE                  74,78      74,90      -0,16%      -0,12  +45,9% 
 
METALLE                  zuletzt     Vortag       +/- %    +/- USD   % YTD 
Gold (Spot)             1.779,87   1.783,23      -0,19%      -3,36   -6,2% 
Silber (Spot)              25,87      25,98      -0,41%      -0,11   -2,0% 
Platin (Spot)           1.067,60   1.054,55      +1,24%     +13,05   -0,3% 
Kupfer-Future               4,18       4,18      -0,12%      -0,01  +18,5% 
 

Kontakt zum Autor: thomas.leppert@wsj.com

DJG/thl/gos

(END) Dow Jones Newswires

June 22, 2021 03:50 ET (07:50 GMT)

Copyright (c) 2021 Dow Jones & Company, Inc.



Quelle:Dow Jones  22.06.2021 09:50


Weitere Finanznachrichten auf der Website der Consorsbank.
Aktueller Marktüberblick bei der Consorsbank.

Bitte beachten Sie folgenden wichtigen Hinweis