Nachrichten

DJ Travelers rutscht im zweiten Quartal in die Verlustzone



Von Dave Sebastian

NEW YORK (Dow Jones)--Der US-Versicherungskonzern Travelers ist im zweiten Quartal in die roten Zahlen gerutscht. Grund dafür seien unter anderem Katastrophenschäden durch schwere Stürme und Ereignisse im Zusammenhang mit zivilen Unruhen. Auf Basis vorläufiger Zahlen lag der Verlust bei 16 US-Cent je Aktie, nach einem Gewinn von 2,10 Dollar je Anteil im Vorjahreszeitraum, wie die Travelers Cos mitteilte. Der vorläufige bereinigte Verlust belief sich auf 20 Cent pro Aktie.

Die vorläufigen Katastrophenschäden summierten sich im Quartal auf 854 Millionen Dollar bzw nach Steuern und Abzug der Rückversicherung auf 673 Millionen Dollar. Die Covid-19-Pandemie habe den Konzern nur moderat belastet, die vorläufigen Versicherungsverluste, die direkt auf die Gesundheitskrise zurückgeführt wurden können, erreichten 114 Millionen Dollar vor Steuern.

Travelers meldete zudem vorläufige Netto-Investitionserträge von 268 Millionen Dollar oder 251 Millionen Dollar nach Steuern, sowie Verluste in seinem nicht festverzinsten Portfolio von 234 Millionen Dollar oder 180 Millionen Dollar nach Steuern. Im dritten Quartal werde das Unternehmen Rücklagen in Höhe von etwa 400 Millionen Dollar auflösen, die im vergangenen Jahr im Zusammenhang mit Forderungen gegen den kalifornischen Energiekonzern Pacific Gas and Electric (PG&E) gebildet wurden, der am 1. Juli aus der Insolvenz gekommen ist. PG&E war für einige der verheerenden Waldbrände der Jahre 2017 und 2018 verantwortlich und hatte im Januar 2019 wegen der sich bereits abzeichnenden Schadenersatzzahlungen in Milliardenhöhe Insolvenz angemeldet.

Kontakt zum Autor: unternehmen.de@dowjones.com

DJG/DJN/sha/cbr

(END) Dow Jones Newswires

July 14, 2020 08:16 ET (12:16 GMT)

Copyright (c) 2020 Dow Jones & Company, Inc.



Quelle:Dow Jones  14.07.2020 14:16


Weitere Finanznachrichten auf der Website der Consorsbank.
Aktueller Marktüberblick bei der Consorsbank.

Bitte beachten Sie folgenden wichtigen Hinweis