Nachrichten

DJ Infineon verbreitert Lieferantenbasis für Siliziumkarbid



FRANKFURT (Dow Jones)--Angesichts wachsender Nachfrage nach Chips auf Basis von Siliziumkarbid hat Infineon Technologies mit dem japanischen Wafer-Hersteller Showa Denko einen Liefervertrag über ein umfassendes Spektrum an Siliziumkarbid-Material für eine Laufzeit von zunächst zwei Jahren geschlossen. Damit will der Chip-Konzern aus dem Speckgürtel von München seine Lieferfähigkeit absichern, wie es in einer Mitteilung heißt. Darüber hinaus plant Infineon, mit Showa Denko bei der strategischen Entwicklung des Materials zusammenzuarbeiten, um die Qualität zu verbessern und gleichzeitig die Kosten zu senken.

Auf Basis von Siliziumkarbid werden sehr effiziente und robuste Leistungshalbleiter hergestellt, die etwa in der Photovoltaik, der industriellen Stromversorgung und bei der Ladeinfrastruktur für Elektrofahrzeuge zum Einsatz kommen.

Infineon rechnet damit, dass der Markt für SiC-basierte Halbleiter in den nächsten fünf Jahren voraussichtlich um 30 bis 40 Prozent jährlich wachsen wird.

Kontakt zum Autor: olaf.ridder@wsj.com

DJG/rio/sha

(END) Dow Jones Newswires

May 06, 2021 03:19 ET (07:19 GMT)

Copyright (c) 2021 Dow Jones & Company, Inc.



Quelle:Dow Jones  06.05.2021 09:19


Weitere Finanznachrichten auf der Website der Consorsbank.
Aktueller Marktüberblick bei der Consorsbank.

Bitte beachten Sie folgenden wichtigen Hinweis